Kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen (KoJaS)

 

KoJaS ist eine Leistung der Jugendhilfe in der Schule.

 

Die Angebote von KoJaS sind freiwillig.

 

Die Gespräche unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.[1]

 

  • Beratung von Schülern, Eltern und Lehrkräften
  • Organisation und Durchführung von thematischen Projekten (z.B. Gewalt- und Suchtprävention)
  • Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit verschiedenen Einrichtungen (z.B. Erziehungs- und Suchtberatungsstellen, Jugendamt)

 

 

 

 

Sprechzeit:

DONNERSTAG von 7.45 bis 15.00 Uhr

 

 

 

 

 

In diesem Zeitraum können Schülerinnen und Schüler zu mir kommen.

 

Ich bin im Lehrerzimmer oder Sprechzimmer zu finden.

 

Termine sind auch an anderen Tagen möglich – einfach Kontakt zu mir aufnehmen.

 

 

 

Erreichbar bin ich per:

Mail: martina.wimmer@lra-bgl.de
Mobil: 0171 370 75 96

Telefon: +498651/ 773 – 483

 

 

 

Beste Grüße,
Martina Wimmer, KoJaS – Kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen

 



[1] Im Rahmen der seit 25.05.2018 europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (=DSGVO) möchte ich Sie aus Transparenzgründen darüber informieren, dass ich im Rahmen der Einzelfallarbeit die für die Fallbearbeitung erforderlichen personenbezogene Daten erheben und speichern werde. Sollten Sie mehr Informationen zur Umsetzung der DSGVO im Rahmen der Jugendsozialarbeit an Schulen haben wollen, kommen Sie bitte auf mich zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie auch auf der Homepage für Datenschutz des bayrischen Landesbeauftragten (https://www.datenschutz-bayern.de/).